SPACE IS THE PLACE ist in vielerlei Hinsicht ein einzigartiger Film: Die originale (und wohl einzige) 35-mm-Kopie ist ein fragiles Unikat. Sie wurde in behutsamer Feinarbeit im hauseigenen Rapid Eye Lab gänzlich neu abgetastet. Dabei wurde erstmalig das ursprüngliche „Academy“-Seitenverhältnis des Films in eine digitale Fassung übertragen. Somit entsteht eine Bildsprache, die bisherigen digitalisierten Versionen des Films fehlt. Mit anderen Worten: SPACE IS THE PLACE löst wieder Kinogefühle aus – es knistert und rauscht mit analogem
Herzhunger. Der Clou: Durch die Digitalisierung wird der Film gleichzeitig vor der langsamen physischen Auflösung seines analogen Originals bewahrt und kann wieder im Kino gezeigt werden. Rettung statt Restauration, und ein Zeichen gegen den drohenden Verlust eines unwiederbringlichen Filmerbes.

“Derzeit steht Sun Ra wieder hoch im Kurs, weil die aufbrechende neue Jazzgeneration nach Wurzeln sucht, die sie weiter bringen, als der traditionell virtuose Modern Jazz … Eine einzige Kopie der originalen 35mm-Fassung existiert noch. Die hat die Firma Rapid Eye Lab nun digital abgetastet und nachbearbeitet. Und weil der Film das einzige Dokument ist, das nicht nur Sun Ras Musik, sondern eben auch seine Mythenwelt überliefert, war das eine filmverleiherische Heldentat.”
– Süddeutsche Zeitung, Adrian Kreye

Begleitend zur Konzertreihe "Fokus Afrofuturismus" in der Elbphilharmonie - mit einem Konzertticket zahlen Sie den ermäßigten Preis!

Am 13.11. spielt The Sun Ra Arkestra in der Elbphilharmonie.

USA 1974
FSK
ab 12
Länge
82
Genre
Musikfilm, Science-Fiction
Regie
John Coney
Schauspieler
Sun Ra, Raymond Johnson, Barbara Deloney, Erika Leder, Christopher Brooks

Alle Spielzeiten

Space Is The Place
Sonntag, 14.8.
Sonntag, 13.11.
Montag, 14.11.
Klicken Sie auf die Vorstellungszeiten um Tickets zu kaufen oder zu reservieren