Specials

Wir bieten mehr als Kino. Hier finden sie alle aktuellEN PREMIEREN, PREVIEWS & Specials bei uns.

 

Dienstag, 25.6.
19:30
zeise 2
Mit Brigitte Kölle, Kuratorin der Maria-Lassnig-Ausstellung in der Hamburger Kunsthalle
Drama

Mit einem Tiger schlafen

Mit Brigitte Kölle, Kuratorin der Maria-Lassnig-Ausstellung in der Hamburger Kunsthalle am 25.6.

Begabtes Kind, verlassene Tochter, entschlossene Frau, einsame Künstlerin, Erforscherin innerer Welten, gefeierte Malerin. Der Film MIT EINEM TIGER SCHLAFEN von Anja Salomonowitz ist ein poetisches Portrait der österreichischen Malerin Maria Lassnig (Birgit Minichmayr). Ein Film über ihre Suche nach ihrem ganz persönlichen, künstlerischen Ausdruck, ihren Kampf in der männlichen Kunstwelt, ihr körperliches Ringen um ihre Malerei, in der sie ihren inneren Schmerz auf die Leinwand bringt. Und dann auch ein Film über ihren großen künstlerischen Erfolg.

Donnerstag, 27.6.
20:00
zeise 1
SV mit Regisseur Hans Block
Dokumentation

Eternal You

SV mit Regie am 27.6.

Mithilfe Künstlicher Intelligenz schaffen Start-Ups digitale Avatare, die es Trauernden ermöglichen, mit ihren verstorbenen Liebsten in Kontakt zu treten. Eine filmische Erkundung eines tiefen menschlichen Wunsches. Was passiert, wenn der Traum von der Unsterblichkeit in ein Produkt verwandelt wird?

Sonntag, 30.6.
Dokudrama

Wir waren das dunkle Herz der Stadt - der Untergang der Hamburger Gängeviertel

Der dokumentarische Film (keine Doku), zeigt am Beispiel einer Familie (1880-1980) das Verschwinden der Hamburger Gängeviertel im Besonderen und der Altstadt im Allgemeinen. Die drei Gängeviertel waren Teil der Altstadt und wurden zu Europas größten Slums gezählt. Berichtet wird von der Notwendigkeit der Sanierung vernachlässigter Wohngebiete und was das für die betroffenen Bewohner und die Stadt selbst bedeutete. Er beleuchtet kritisch und ohne Sozialromantik eine rücksichtslose Stadtplanung in einem Jahrhundert der Wirren und Katastrophen.

Montag, 1.7.
20:30
Zeise 1
Mit Fatih Akin
21:00
open air
Eröffnung! Mit Fatih Akin und Live-Musik von Adam Bousdoukos und Idil Üner
Dokumentation

Crossing The Bridge - The Sound Of Istanbul

Wieder im Programm! Eröffnungsfilm des Zeise Open Air 2024 - mit Fatih Akin und weiteren Gästen

Gemeinsam mit Fatih Akin reiste der Musiker Alexander Hacke in die türkische Hauptstadt Istanbul. Ausgerüstet mit Bassgitarre, Mikrofon und einem kleinen Aufnahmestudio nahm er dort Street-Recordings mit einheimischen Künstlern auf.

Dienstag, 2.7.
19:30
Zeise 2
HH-Premiere mit Hauptdarstellerin Maren Eggert und Regisseurin Hanna Slak
Drama

Kein Wort

HH-Premiere mit Hauptdarstellerin Maren Eggert und Regisseurin Hanna Slak am 2.7.!

Als Nina erfährt, dass ihr jugendlicher Sohn Lars bei einem Schulunfall verletzt wurde, steht sie vor einem Dilemma: Kann sie als Dirigentin die Proben mit ihrem Orchester hinter sich lassen, um ganz für ihn da zu sein? Unter Gewissensbissen fährt sie zusammen mit Lars auf die Insel im Westen Frankreichs, auf der sie normalerweise ihren Sommerurlaub verbringen. Doch im Winter ist die Insel windig, dunkel und kalt, in dem kleinen Haus am Strand sind Mutter und Sohn direkt miteinander konfrontiert. Die Gedanken an die Musik verfolgen Nina, die Anrufe vom Festland beunruhigen sie. Sabotiert sie gerade ihre Karriere, für die sie so hart gekämpft hat?

19:45
Zeise 1
Einmalig wieder im Kino!
Roadmovie

Best Of Cinema: Thelma & Louise

Am 1. Dienstag des Monats bringt Best Of Cinema Kinoklassiker zurück auf die Leinwand!

Thelma (Geena Davis) fristet ihr eintöniges Hausfrauendasein unter der strengen Hand ihres despotischen Ehemanns. Auch ihre Freundin Louise (Susan Sarandon) kann sich etwas Besseres vorstellen, als ihr Leben lang in einem Diner Essen zu servieren und Aschenbecher auszuleeren. Kurzerhand überredet sie Thelma zu einem gemeinsamen Wochenendausflug. Doch was als abwechslungsreicher Roadtrip und Flucht aus dem Alltag geplant gewesen ist, entwickelt sich für die beiden Frauen schnell zu einem Albtraum, als Louise in einer heruntergekommenen Bar einen Mann im Affekt erschießt. Auf der Flucht vor der Polizei gabelt das Duo den gut aussehenden Kriminellen J. D. (Brad Pitt) auf, der sie nur noch weiter ins Verderben zieht …

Mittwoch, 3.7.
19:30
Zeise 1
Eintritt Frei! Mit Esin Rager (Vizepräsidentin FC St. Pauli), Ute Schneider (Filmteam) und Rupert Goldbeck (Kameraassistent, angefragt)
Komödie

EM Special Moin Kino: Kick It Like Beckham

Moin Kino: Eintritt Frei!

Anmeldebutton

Als Filmpatin dieses EM-Specials präsentiert die Vizepräsidentin des FC St. Pauli Esin Rager die Komödie "Kick It Like Beckham" (2002) von Gurinder Chadha. Der Film mit Keira Knightley in der Hauptrolle wurde unter anderem in Hamburg gedreht. 

Im Anschluss an die Filmvorführung findet ein Gespräch mit Ute Schneider statt, die bei dem Film als Head of Development beteiligt war, und dem damaligen Kameraassistenten Rupert Goldbeck (angefragt). Moderiert wird der Abend vom Filmjournalisten und Chefredakteur der TV-Movie Philipp Schulze.
Mit der Veranstaltungsreihe MOIN KINO schiebt MOIN Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein die Hamburger Kinokultur wieder ins Rampenlicht: Prominente Gäste präsentieren ihren Hamburger Lieblingsfilm in ihrem Hamburger Lieblingskino.  

Sonntag, 7.7.
11:00
Zeise 1
Mit Gästen! Teil 2 zum Sonderpreis 7€ im Anschluss
Dokumentation

Sold City - Teil 1: Eigentum statt Menschenrecht

Ein Film von unten in zwei Teilen

Seit die Gemeinnützigkeit des Wohnungsbaus fast überall in Europa aufgehoben wurde, gilt Wohnen nicht mehr als Menschenrecht. Nun entscheidet der Markt, wo Menschen leben. Damit hat sich auch in Deutschland ein System der Vernichtung bezahlbaren Wohnraums etabliert, das unsere Gesellschaft auseinanderdividiert. In Deutschland, insbesondere in den Großstädten, leben traditionell mehr Menschen zur Miete als in Eigentum. Diese Menschen, in Berlin sind es sogar 82%, sind zunehmend bedroht. Die Ursachen: eine neoliberale Politik seit der Jahrtausendwende und die Finanzkrise. Ein in Deutschland vergleichsweise guter Mieter:innenschutz wurde zum Wohle des Kapitals mehr und mehr aufgeweicht. Seither geht es nicht mehr ums Wohnen, sondern um Geldanlage. Internationales Kapital kreist um das sogenannte Betongold.

13:30
Zeise 1
Mit Gästen! Sonderpreis: 7€ | Teil 1 um 11:00
Dokumentation

Sold City - Teil 2: Enteignung statt Miete für die Rendite

Ein Film von unten in zwei Teilen

Seit die Gemeinnützigkeit des Wohnungsbaus fast überall in Europa aufgehoben wurde, gilt Wohnen nicht mehr als Menschenrecht. Nun entscheidet der Markt, wo Menschen leben. Damit hat sich auch in Deutschland ein System der Vernichtung bezahlbaren Wohnraums etabliert, das unsere Gesellschaft auseinanderdividiert. In Deutschland, insbesondere in den Großstädten, leben traditionell mehr Menschen zur Miete als in Eigentum. Diese Menschen, in Berlin sind es sogar 82%, sind zunehmend bedroht. Die Ursachen: eine neoliberale Politik seit der Jahrtausendwende und die Finanzkrise. Ein in Deutschland vergleichsweise guter Mieter:innenschutz wurde zum Wohle des Kapitals mehr und mehr aufgeweicht. Seither geht es nicht mehr ums Wohnen, sondern um Geldanlage. Internationales Kapital kreist um das sogenannte Betongold.

Montag, 8.7.
20:30
Zeise 1
Mit Regie und weiteren Gästen
21:30
open air
Mit Regie und weiteren Gästen
Dokumentation

Born To Be Wild - Eine Band namens Steppenwolf

Steppenwolf ist eine der legendärsten und zugleich rätselhaftesten Bands in der Geschichte der Rockmusik. An der Grenze zwischen Mainstream und psychedelischem Underground eröffnete ihr Song "Born to Be Wild" den Kultfilm EASY RIDER und wurde zur Hymne einer ganzen Generation. Der neue, harte Sound von Steppenwolf war ein Stich ins Herz des "Summer of Love" und beendete das Hippie-Zeitalter. Es ist kein Zufall, dass sie die allererste Band war, die das Wort "Heavy Metal" in ihren Texten verwendete.

Dienstag, 9.7.
22:45
zeise 2
Begleitend zu "Bikeriders" und "Born To Be Wild" wieder im Kino!
Roadmovie, Drama

Easy Rider

Begleitend zu "Born To Be Wild" & "Bikeriders"!

Die zwei jungen Männer Wyatt (Peter Fonda) und Billy (Dennis Hopper) brechen Ende der 1960er mit Motorrädern von Los Angeles auf und wollen in New Orleans mit geschmuggeltem Rauschgift das große Geld machen. Während ihrer von Sex- und Drogentrips begleiteten Reise nehmen Wyatt und Billy einen Hippie per Anhalter mit, verbringen einige Zeit in einer Hippie-Kommune und treffen den alkoholsüchtigen Anwalt George Hanson (Jack Nicholson).

Donnerstag, 11.7.
20:00
Zeise 2
HH-Premiere mit Regisseur Ingo Haeb und weiteren Gästen
Dokumentation

Diamante - Fußballgott

DIAMANTE – FUSSBALLGOTT erzählt die unglaubliche Geschichte des Fußballers Rudi Varda. Varda galt Mitte der 1970er Jahre als Ausnahmetalent, kam jedoch nie über den Status eines Zweitligaspielers hinaus und verschwand 1982 nach zahlreichen Eskapaden  von der Bildfläche.

Freitag, 12.7.
19:30
Zeise 1
HH-Premiere mit Regisseur Joachim A. Lang
Drama

Führer und Verführer

In seinem Film begibt sich Joachim A. Lang auf die Spur der Täter, die während der Zeit des Nationalsozialismus schreckliche Verbrechen begangen haben. Er untersucht, wie es diesen Menschen möglich war, derart grausame Taten zu begehen. Dabei beleuchtet er die Hintergründe, Motivationen und Mechanismen, die es den Tätern erlaubten, sich an den Verbrechen des Holocaust und anderer Gräueltaten zu beteiligen.

Sonntag, 14.7.
11:00
zeise 2
mit Regisseur Ingo Haeb
Dokumentation

Diamante - Fußballgott

DIAMANTE – FUSSBALLGOTT erzählt die unglaubliche Geschichte des Fußballers Rudi Varda. Varda galt Mitte der 1970er Jahre als Ausnahmetalent, kam jedoch nie über den Status eines Zweitligaspielers hinaus und verschwand 1982 nach zahlreichen Eskapaden  von der Bildfläche.

Kinderfilm

Dancing Queen

Die 12-jährige Mina (Newcomerin Liv Elvira Kippersund Larsson in einem erstaunlichen Debüt) ist aufgeweckt, mutig und immer noch in eine Schicht Babyspeck gehüllt. Sie ist in dem zarten Alter, in dem Kindheitsspiele mit ihrem besten Freund Markus noch alltäglich sind, doch Jungs beginnen ihr Interesse zu wecken. Sie geht in die siebte Klasse in dem kleinen norwegischen Dorf Hamar und wird von einer liebevollen, eng verbundenen Familie unterstützt, zu der auch ihre freigeistige Großmutter (Anne Marit Jacobsen) gehört, die einst als "Funky Juicy Mama" bekannt war.

Montag, 15.7.
Thriller

Love Lies Bleeding

Power, Pulp und Bodybuilder: Regisseurin Rose Glass wandelt auf den Spuren Tarantinos und inszeniert Kristen Stewart und Katy O’Brian so lustvoll wie kompromisslos auf einem energiegeladenen Trip voll tiefschwarzem Humor, zügelloser Gewalt und pulsierendem 80-ies Soundtrack. Der NATURAL BORN KILLERS für eine neue Generation: Wild, sexy und berauschend.

Mittwoch, 17.7.
18:00
zeise 1
Begleitend zu "Bikeriders" und "Born To Be Wild" wieder im Kino!
Roadmovie, Drama

Easy Rider

Begleitend zu "Born To Be Wild" & "Bikeriders"!

Die zwei jungen Männer Wyatt (Peter Fonda) und Billy (Dennis Hopper) brechen Ende der 1960er mit Motorrädern von Los Angeles auf und wollen in New Orleans mit geschmuggeltem Rauschgift das große Geld machen. Während ihrer von Sex- und Drogentrips begleiteten Reise nehmen Wyatt und Billy einen Hippie per Anhalter mit, verbringen einige Zeit in einer Hippie-Kommune und treffen den alkoholsüchtigen Anwalt George Hanson (Jack Nicholson).

Freitag, 19.7.
20:30
Zeise 1
HH-Premiere mit Regisseurin Natja Brunckhorst
Komödie

Zwei zu Eins

Mit Sandra Hüller!

Halberstadt im Sommer 1990. Maren (Sandra Hüller), Robert (Max Riemelt) und Volker (Ronald Zehrfeld) kennen und lieben sich seit ihrer Kindheit. Eher zufällig finden sie in einem alten Schacht die Millionen der DDR, die dort eingelagert wurden, um zu verrotten.

Donnerstag, 25.7.
18:30
Zeise 1
HH-Premiere mit Regisseur RP Kahl und den Darstellern André Szymanski & Peter Lohmeyer
Drama

Die Ermittlung

Im Zentrum des Films stehen ein Richter, ein Verteidiger und ein Ankläger, die im Rahmen der Verhandlung auf 28 Zeug:innen treffen, die von ihren Erlebnissen und Beobachtungen in Auschwitz berichten. Weitere 11 Zeug:innen der ehemaligen Lagerverwaltung sagen vor Gericht aus. Die 18 Angeklagten werden im Prozess mit Beschreibungen der Zeug:innen konfrontiert und sollen Stellung beziehen. 

21:30
open air
Mit einem besonderen Weinangebot von Jacques' Weindepot!
Komödie

Juliette im Frühling

Die Kinderbuchillustratorin Juliette kehrt aus Paris in ihren Heimatort in der französischen Provinz zurück. Dort hofft sie auf zwei entspannte Wochen im Kreise ihrer Familie. Stattdessen trifft sie auf ihre Schwester, die mitten in einer existentiellen Krise steckt, ihren liebevollen, aber etwas launischen Vater, ihre Mutter, die gerade das Thema New Age für sich entdeckt hat - und auf ihre geliebte Großmutter, die sich mit ihrem neuen Leben in einem Pflegeheim anfreunden muss. Und dann ist da noch der freundliche, einsame Barkeeper Polux, der zufällig Juliettes Weg kreuzt …

Samstag, 27.7.
18:00
open air
Live-Comedy-Show

GET UP Comedy Open Air

GET UP Comedy präsentiert euch zusammen mit den Zeise Kinos acht fantastische Comedians, die hier ihre allerneuesten Gags spielen und an ihrem etablierten Programm feilen. Vom Comedy Profi bis zum frischen Newcomer ist hier alles in einer bunten Mischung dabei.

Dienstag, 6.8.
19:45
Zeise 2
Einmalig wieder im Kino!
Action

Best Of Cinema: Gefährliche Brandung - Point Break

Am 1. Dienstag des Monats bringt Best Of Cinema Kinoklassiker zurück auf die Leinwand!

Der junge FBI-Agent Johnny Utah (Keanu Reeves) wird in die Surferszene von L.A. eingeschleust, wo er verdeckt zu einer Reihe von Banküberfällen ermitteln soll. Rasch knüpft er ein enges Band zu Bodhi (Patrick Swayze), dem charismatischen Anführer einer Clique, die vermutlich etwas mit den Überfällen zu tun hat. Johnny jedoch identifiziert sich zunehmend mit dem Lebensstil der Gruppe und gerät in einen Gewissenskonflikt.

Donnerstag, 8.8.
20:00
Zeise 1
Mit Regisseurin Natja Brunckhorst und Kameramann Martin Langer
21:00
open air
Mit Regisseurin Natja Brunckhorst und Kameramann Martin Langer
Komödie

Zwei zu Eins

Mit Sandra Hüller!

Halberstadt im Sommer 1990. Maren (Sandra Hüller), Robert (Max Riemelt) und Volker (Ronald Zehrfeld) kennen und lieben sich seit ihrer Kindheit. Eher zufällig finden sie in einem alten Schacht die Millionen der DDR, die dort eingelagert wurden, um zu verrotten.

Sonntag, 11.8.
18:00
open air
Live-Konzert!
Konzert

Stefanie Hempel & The Silver Spoons

Open Air Konzert!

Stefanie Hempel ist die Erfinderin der musikalischen Beatles-Tour in Hamburg. Laut MTV UK „The greatest Beatles tour of all time“. In diesem Jahr feiert Stefanie ihr unfassbares 20jähriges Tour-Jubiläum!
Glühender Fan seit ihrer Kindheit, ist die Musikerin und Songwriterin längst selber eine Institution in Hamburg und gilt als DIE deutsche Beatles-Expertin. der ganzen Welt durch das berühmte Rotlichtviertel St. Pauli. An keinem Ort haben die Beatles mehr gespielt, hier sind sie zur Band zusammengewachsen, hier trafen sie Ringo Starr und hier wurde ihnen ihr Image, der „Pilzkopf“ verpasst.

Dienstag, 13.8.
19:00
Zeise 1
Mit Autor und Sprecher Jens Wawrczeck
Thriller

125 Jahre Hitchcock: Der unsichtbare Dritte | Mit Jens Wawrczeck

Autor ("How To Hitchcock") und Sprecher ("Die drei Fragezeichen") Jens Wawrczeck stellt zum 125. Geburtstag von Alfred Hitchcock "Der unsichtbare Dritte" vor!

Der Werbefachmann Roger Thornhill (Cary Grant) ahnt nichts Böses, als er plötzlich aus heiterem Himmel von Agenten entführt wird. Die Kidnapper unterliegen einem fatalen Irrtum: Sie glauben, Roger sei ein Spion namens George Kaplan. Der feindliche Agent Phillip Vandamm (James Mason) und sein Helfershelfer Leonard (Martin Landau) bekommen aus Thornhill jedoch nichts heraus, weil der überhaupt nicht weiß, um was es eigentlich geht. 

Mittwoch, 14.8.
20:00
Zeise 1
Mit den Miniaturwunderland- Gründern Gerrit & Frederik Braun
20:45
open air
Mit den Miniaturwunderland- Gründern Gerrit & Frederik Braun
Dokumentation

Wunderland - Vom Kindheitstraum zum Welterfolg

Kilometerweit schlängeln sich die Eisenbahnwaggons im „Miniatur Wunderland“ durch blühende Landschaften und felsige Bergschluchten. Mit der Erschaffung dieses magischen Modelluniversums haben sich die Zwillingsbrüder Frederik und Gerrit Braun ihren Kindheitstraum von der größten Modelleisenbahn der Welt erfüllt. Die 2001 in der Hamburger Speicherstadt eröffnete Ausstellung reicht inzwischen von der Elbphilharmonie bis zur Antarktis und gehört mit mehr als 1,5 Millionen Besuchern im Jahr zu den größten Publikumsmagneten in ganz Europa.

Samstag, 24.8.
18:00
open air
Live-Comedy-Show

GET UP Comedy Open Air

GET UP Comedy präsentiert euch zusammen mit den Zeise Kinos acht fantastische Comedians, die hier ihre allerneuesten Gags spielen und an ihrem etablierten Programm feilen. Vom Comedy Profi bis zum frischen Newcomer ist hier alles in einer bunten Mischung dabei.

Sonntag, 25.8.
18:00
open air
Live-Konzert!

The Joni Project

Open Air Konzert!

Drei Frauen, drei Multi-Instrumentalistinnen und Singer-Songwriterinnen tun sich zusammen für ein einzigartiges Projekt: Die großartige Musik der Joni Mitchell neu zu beleben. Mit drei starken Stimmen und vielen Instrumenten.

Dienstag, 3.9.
19:45
Zeise 2
Einmalig wieder im Kino!
Action, Sci-Fi

Best Of Cinema: Robocop

Am 1. Dienstag des Monats bringt Best Of Cinema Kinoklassiker zurück auf die Leinwand!

Nach der Privatisierung des Polizeiapparates liegt Detroits Verbrechensbekämpfung in naher Zukunft in den Händen des Megakonzerns OCP, der mit dem Kampfroboter ED-209 den perfekten Gesetzeshüter verspricht. Doch als es bei der Präsentation der Maschine aufgrund einer Fehlfunktion zu einem tödlichen Unfall kommt, gibt die Geschäftsführung grünes Licht für die Weiterentwicklung eines alternativen Sicherheitskonzeptes: Ein massiver Cyborg soll als „RoboCop“ auf den Straßen für Recht und Ordnung sorgen. Um den humanoiden Roboter zum Leben zu erwecken, wird ihm das Gehirn des bei einem Einsatz tödlich verwundeten Polizisten Alex Murphy (Peter Weller) eingepflanzt. Doch Murphys Gedächtnis ist bei der Transplantation nicht vollständig gelöscht worden. Heimgesucht von aufblitzenden Erinnerungen, begibt sich RoboCop eigenmächtig auf die Suche nach den Mördern seines früheren Ichs.

Sonntag, 8.9.
11:00
Zeise 1
Teil 1! Mit Regisseur Andreas Karmers
Dokudrama

Wir waren das dunkle Herz der Stadt - der Untergang der Hamburger Gängeviertel

Der dokumentarische Film (keine Doku), zeigt am Beispiel einer Familie (1880-1980) das Verschwinden der Hamburger Gängeviertel im Besonderen und der Altstadt im Allgemeinen. Die drei Gängeviertel waren Teil der Altstadt und wurden zu Europas größten Slums gezählt. Berichtet wird von der Notwendigkeit der Sanierung vernachlässigter Wohngebiete und was das für die betroffenen Bewohner und die Stadt selbst bedeutete. Er beleuchtet kritisch und ohne Sozialromantik eine rücksichtslose Stadtplanung in einem Jahrhundert der Wirren und Katastrophen.

Montag, 9.9.
20:00
Zeise 1
HH-Premiere mit Regisseurin Marie-Lou Sellem und Protagonistin Karoline Eichhorn
Dokumentation

Die Schule der Frauen

Nach wie vor ist es gesellschaftlich von Nachteil, alt zu werden. Nach wie vor ist es in vielen Bereichen von Nachteil, eine Frau zu sein. Absolut ungünstig ist es, eine ältere Frau zu sein. Todlich ist es, eine ältere Schauspielerin zu sein.

Sonntag, 15.9.
11:00
Zeise 1
Teil 2! Mit Regisseur Andreas Karmers
Dokudrama

Wir waren das dunkle Herz der Stadt - der Untergang der Hamburger Gängeviertel

Der dokumentarische Film (keine Doku), zeigt am Beispiel einer Familie (1880-1980) das Verschwinden der Hamburger Gängeviertel im Besonderen und der Altstadt im Allgemeinen. Die drei Gängeviertel waren Teil der Altstadt und wurden zu Europas größten Slums gezählt. Berichtet wird von der Notwendigkeit der Sanierung vernachlässigter Wohngebiete und was das für die betroffenen Bewohner und die Stadt selbst bedeutete. Er beleuchtet kritisch und ohne Sozialromantik eine rücksichtslose Stadtplanung in einem Jahrhundert der Wirren und Katastrophen.

11:00
Zeise 2
Mit Protagonistin Karoline Eichhorn
Dokumentation

Die Schule der Frauen

Nach wie vor ist es gesellschaftlich von Nachteil, alt zu werden. Nach wie vor ist es in vielen Bereichen von Nachteil, eine Frau zu sein. Absolut ungünstig ist es, eine ältere Frau zu sein. Todlich ist es, eine ältere Schauspielerin zu sein.

Sonntag, 22.9.
11:00
Zeise 1
Live-Kino-Event mit den Filmemacher*innen!
Live-Film-Event

Mauritius: die Fernwehmacher unterwegs im Tropenparadies

Zu dieser exklusiven Live-Film-Premiere werden die Filmemacher Silke Schranz und Christian Wüstenberg persönlich im Kino anwesend sein und live von ihren Erlebnissen und Reiseabenteuern auf Mauritius erzählen. Nach ihren Filmen über Südafrika, Australien und "Die Nordsee von oben" sind sie jetzt erneut zu Gast - im Gepäck spannende Geschichten von Mauritius und bildgewaltiges Filmmaterial für die große Kinoleinwand.

Sonntag, 29.9.
11:00
Zeise 1
Teil 3! Mit Regisseur Andreas Karmers
Dokudrama

Wir waren das dunkle Herz der Stadt - der Untergang der Hamburger Gängeviertel

Der dokumentarische Film (keine Doku), zeigt am Beispiel einer Familie (1880-1980) das Verschwinden der Hamburger Gängeviertel im Besonderen und der Altstadt im Allgemeinen. Die drei Gängeviertel waren Teil der Altstadt und wurden zu Europas größten Slums gezählt. Berichtet wird von der Notwendigkeit der Sanierung vernachlässigter Wohngebiete und was das für die betroffenen Bewohner und die Stadt selbst bedeutete. Er beleuchtet kritisch und ohne Sozialromantik eine rücksichtslose Stadtplanung in einem Jahrhundert der Wirren und Katastrophen.

Dienstag, 1.10.
19:45
Zeise 2
Einmalig wieder im Kino!
Komödie

Best Of Cinema: Goodbye Lenin

Am 1. Dienstag des Monats bringt Best Of Cinema Kinoklassiker zurück auf die Leinwand!

Geschichte wird gemacht. Nur für den 21-jährigen Alex (Daniel Brühl) geht nichts voran. Kurz vor dem Fall der Mauer fällt seine Mutter (Katrin Saß), eine selbstbewusste Bürgerin der DDR, nach einem Herzinfarkt ins Koma – und verschläft den Siegeszug des Kapitalismus. Als sie wie durch ein Wunder nach acht Monaten die Augen wieder aufschlägt, erwacht sie in einem neuen Land. Sie hat nicht miterlebt, wie West-Autos und Fast-Food-Ketten den Osten überrollen, wie Coca Cola Jahrzehnte des Sozialismus einfach wegspült, wie man hastig zusammenwachsen lässt, was zusammen gehört. Erfahren darf sie von alledem nichts: Zu angeschlagen ist ihr schwaches Herz, als dass sie die Aufregung überstehen könnte. Alex ist keine Atempause gegönnt. Um seine Mutter zu retten, muss er nun auf 79 Quadratmetern Plattenbau die DDR wieder auferstehen lassen. Schnell stellt er fest, dass sich dieser Plan schwieriger umsetzen lässt als erwartet...